Mo, 01. August 2022

INKLUSIV GESTALTEN – IDEEN UND GUTE BEISPIELE AUS ARCHITEKTUR UND STADTPLANUNG

REGIONALKONFERENZ
12. SEPTEMBER 2022
FUTURIUM – ALEXANDERUFER 2, 10117 BERLIN

Die inklusive Gestaltung von Stadtraum und Wohnungen leistet einen bedeutenden Beitrag zur eigenständigen Lebensführung von Menschen mit Behinderungen und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, lädt daher gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und den Architektenkammern Berlin und Brandenburg zur Regionalkonferenz »Inklusiv gestalten – Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung« ein.

Impulsvorträge, die Präsentation gelungener Beispiele aus der Praxis sowie eine Podiumsdiskussion zeigen den Planenden neue, interdisziplinäre und intelligente Planungsansätze auf.

Schwerpunktthema der Konferenz ist die Auswirkung von Barrierefreiheit auf die Baukosten. Die Bundesbauministerin Klara Geywitz sagte in ihrer Rede am 23. März 2022 im Deutschen Bundestag, dass sozialer Wohnraum immer auch inklusiv sein muss. Was bedeutet das für die Baukosten? Sind Wohnungen, die für alle nutzbar sind, zwangsläufig teurer?

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Sie wird mit vier Unterrichtseinheiten durch die Architektenkammer Berlin anerkannt.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 5. September 2022:
– online unter www.ak-berlin.de/regionalkonferenz-inklusiv oder
– telefonisch unter 030 29 33 07-0 Geschäftsstelle der Architektenkammer Berlin
– alternativ können Sie sich für den Livestream anmelden

 

Download: