Mo, 20. März 2017

27. März 2017: Gespräch Baukultur vor Ort, Verein "baudenkmal bundesschule bernau e.V."

Wir möchten Sie gerne einladen zum 5. Gespräch Baukultur vor Ort und der Vorstellung des Initiativpreises, der im Rahmen des Brandenburgischen Baukulturpreises 2015 an den Verein „baudenkmal bundesschule bernau e. V.“ überreicht wurde.

Termin: Montag, den 27. März 2017, 16:00 Uhr
Ort: im Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau, Hannes-Meyer-Campus,
Treffpunkt: Foyer Meyer-Witwer-Bau
16321 Bernau bei Berlin

16.00 Uhr Führung durch Friedemann Seeger, Vereinsvorsitzender und Winfried Brenne, Architekt
17.00 Uhr Gespräch „Baukultur vor Ort“
 

 

Begrüßung:
André Stahl, Bürgermeister Stadt Bernau
Podium:
Dr. Wera Groß, BLDAM, Moderation
André Stahl, Bürgermeister Stadt Bernau
Jürgen Jankowiak, Baudezernent Stadt Bernau
Friedemann Seeger, Vereinsvorsitzender
Winfried Brenne, Architekt

Unter dem Motto „Bauen im Kontext“ wurde im Oktober 2015 der Brandenburgische Baukulturpreis verliehen. „Baukultur vor Ort“ ist eine Veranstaltungsreihe der Brandenburgischen Architektenkammer gemeinsam mit der Brandenburgischen Ingenieurkammer, in der
Objekte von hoher baukultureller Qualität präsentiert und diskutiert werden.

Das 5. Gespräch Baukultur vor Ort widmet sich dem Verein „baudenkmal bundesschule bernau e. V.“, der im Rahmen des Brandenburgischen Baukulturpreises mit dem Initiativpreis gewürdigt wurde. Im Auftrag des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes ADGB entwarfen der Bauhausdirektor Hannes Meyer und sein Partner Hans Witwer 1928 –1930 ein Schulgebäude- und Internatskomplex. Die Anlage gehört zu den eindrucksvollsten Werken der klassischen Moderne in Deutschland. 1990 kam es schließlich zur Gründung der Vereinigung zur Bewahrung des Baus, heute der Verein „baudenkmal bundesschule bernau e. V.“ Den unermüdlichen Bemühungen des Vereins ist es zu verdanken, dass die Schule in ihrer Bauqualität in der Öffentlichkeit bekannt wurde und über die vergangenen Jahre aufwändig saniert und in allen Teilen dem ursprünglichen Entwurf gemäß wieder hergestellt werden konnte.

Sie sind herzlich eingeladen.
Bernhard Schuster
Präsident der Brandenburgischen Architektenkammer

Die kostenfreie Veranstaltung wird von der BA und der BBIK als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt.
Anmeldung für die Veranstaltung bei der Brandenburgischen Architektenkammer per Fax: 03 31. 27 59 111 oder per E-Mail: info@ak-brandenburg.de