Die Aufgaben der Kammer im Überblick.

Aufgaben

Eine Architektenkammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, der jeder im Lande tätige Architekt, Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner als Pflichtmitglied angehören muss.

Die Brandenburgische Architektenkammer ist ein Teil mittelbarer Staatsverwaltung und damit in deren Tätigkeit eingebunden. Sie hat vor allem folgende Aufgaben, die ihr der Gesetzgeber zugewiesen hat, zu erfüllen:

  • die Baukultur und das Bauwesen zu pflegen und zu fördern,
  • den Gesetzgeber, die Behörden und Gerichte durch Gutachten, Stellungnahmen und Vorschläge zu unterstützen;
  • vor der Regelung wichtiger einschlägiger Fragen ist die Kammer zu hören,
  • die beruflichen Belange der Gesamtheit der Mitglieder zu wahren und die Erfüllung der beruflichen Pflichten zu überwachen,
  • die Architektenliste zu führen und die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung zu überprüfen,
  • die berufliche Fortbildung anzubieten, Regelung der zweijährigen Praxiszeit für Architektur-Absolventen,
  • bei der Regelung des Wettbewerbswesens mitzuwirken,
  • Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen,
  • sich um die Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Kammermitgliedern und auch zwischen Architekten und Bauherren zu bemühen.

Die Brandenburgische Architektenkammer wurde auf der Grundlage des Architektengesetzes am 27. April 1991 gegründet und ist ein wichtiges Ordnungselement im Bereich des Planens und Bauens. Der Gesetzgeber hat die Aufgaben des Architekten im Architektengesetz vom 19.07.1990 definiert.

Nach den Berufsaufgaben werden im Rahmen des Brandenburgischen Architektengesetzes vom 08.03.2006 vier Fachrichtungen unterschieden:

  • Architektur
  • Innenarchitektur
  • Landschaftsarchitektur
  • Stadtplanung

Zu den Berufsaufgaben der Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen gehört die Beratung, Betreuung und Vertretung des Auftraggebers in den mit der Planung und Durchführung eines Vorhabens zusammenhängenden Fragen, die Koordinierung, Steuerung und Überwachung der Planung und Ausführung sowie die Kontrolle und Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften, die Erstellung von Fachgutachten und die Vertretung der Auftraggeber in Verwaltungsverfahren.