So, 01. Mai 2022

Neuausrichtung der BEG-Neubauförderung

Sie haben vermutlich bereits Kenntnis darüber: Am 20. April wurde die Neubauförderung der BEG vorübergehend wieder aufgenommen. Doch bereits nach drei Stunden war das Geld aus dem Fördertopf komplett aufgebraucht. Für das neuaufgelegte Programm stand ein Budget von einer Milliarde Euro zur Verfügung. Der Topf wird nicht aufgestockt. Neue Förderanträge für den Standard EH40 und EH40 Plus können nicht mehr gestellt werden. Für bereits gestellte Anträge mit Finanzierungszusage seien Mittel reserviert, teilte die KfW mit. Die BEG-Förderung machte damit nach dem abrupten Förderstopp im Januar 2022 einmal mehr negative Schlagzeilen.

Neubauförderung geht nur noch mit Nachhaltigkeit
Wer bei Neubauvorhaben eine BEG-Förderung der KfW in Anspruch nehmen will, kann jetzt (seit dem 21. April 2022) nur noch Anträge für die für die Effizienzhaus-Stufe 40 (für Wohngebäude) bzw. für die Effizienzgebäude-Stufe 40 (für Nichtwohngebäude) mit Nachhaltigkeits-Klasse (NH-Klasse) stellen. Damit wird der Erhalt des staatlichen „Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude“ (QNG) für die Förderung obligatorisch. Kurz und salopp gesagt: Neubauförderung geht inzwischen nur noch mit Nachhaltigkeit.

Großer Informations- / Beratungsbedarf
Bei vielen der Kammermitglieder gibt es nun großen Informationsbedarf. Bei Bauherren wiederum einen großen Beratungsbedarf.

  • Im download-Bereich finden Sie eine Zusammenstellung wesentlicher Informationen zur Neuausrichtung der BEG-Neubauförderung.
  • Die BAK stimmt sich gerade unter dem Arbeitstitel „Sofortprogramm QNG“ dazu ab, schnellstmöglich gemeinsam mit den LAK / Fortbildungsträgern ein Informations-/Fortbildungsangebot zu schaffen, in dem wichtige Grundlagen zum Nachhaltigen Bauen und zum QNG vermittelt werden, die erforderlich sind, um Bauherren zur Neubauförderung mit NH-Klasse beraten zu können. Dieses Informations-/Fortbildungsangebot – so die Idee – soll die Anforderungen für die NH-Klasse / das QNG kompakt zusammenfassen und zeigen, welche Schritte erforderlich sind bzw. welche zusätzlichen Berater / Fachplaner einzubinden sind, um eine Nachhaltigkeitszertifizierung für Gebäude zu erhalten.

Was andere Einrichtungen bereits in die Wege geleitet haben
Verschiedene Einrichtungen bieten bereits derartige Informations-/Fortbildungsangebote zum Thema BEG und QNG an.
-    Die DGNB bietet am Freitag, 6.5., um 11 Uhr ein erstes Online-Seminar zum Thema an. Dafür kann man sich auch anmelden:  https://www.dgnb-system.de/de/services/foerderungen/beg/
-    Auch das Ökozentrum NRW bietet ein Online-Seminar zum Thema an. Und zwar bereits am Mittwoch, 4.5. Dieses ist allerdings bereits ausgebucht.