Carl-Bechstein-Gymnasium

Carl-Bechstein-Gymnasium
Neu-Zittauer Straße 1– 2
15537
Erkner
Architekt(en): 
Dr. Gustav Hillmann
Prof. Ingo Lütkemeyer
Hans-Martin Schmidt (IBUS Architekten und Ingenieure, Berlin)
Bauherr(en): 
Landkreis Oder-Spree

Der Neubau für sechs Fachräume und 21 Klassenräume überwindet die räumliche Enge und Vereinzelung der Schulbereiche im Vorgängerbau. Seine Dreibündigkeit bietet mit einer mittleren Achse und einem freien Treppenhaus über alle Geschosse einen zentralen Bereich, unter anderem für Ausstellungen und Ankündigungen. Durch Anordnung und Ausstattung der Räume wird auch in den Lernbereichen ein hohes Maß an Flexibilität erreicht.