Blumenhalle für die Landesgartenschau

Blumenhalle für die Landesgartenschau
Seeweg 6
17291
Prenzlau
Architekt(en): 
Wilfried Stoffregen (beckert + stoffregen architekten, Prenzlau)
Bauherr(en): 
Stadt Prenzlau

Mit der Landesgartenschau bestand die Chance, das 1841 als Armenhaus errichtete und seitdem mehrfach umgenutzte städtebaulich sehr wichtige Backsteingebäude für die Zukunft zu sichern. Die temporäre Nutzung als Blumenhalle bereitet einen späteren Umbau zu Aula, Kunst- und Musikräumen des städtischen Gymnasiums vor. Während Südund Westfassade erhalten blieben, bringt eine Öffnung der Nordfassade viel natürliches Licht in die Mauern.