Do, 15. Oktober 2015

19.10.2015, 18:00 Uhr: Ausstellungseröffnung aller eingereichten Arbeiten zum Brandenburgischen Baukulturpreis 2015 auch in Berlin

Die Träger der Veranstaltung, die Brandenburgische Architektenkammer, die Brandenburgische Ingenieurkammer, das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung sowie die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund laden gemeinsam zur Ausstellungseröffnung des Brandenburgischen Baukulturpreises 2015 am Montag, den 19.10.2015 um 18:00 Uhr ein. Alle 61 eingereichte Tafeln sowie acht Initiativbewerbungen, die als Gesamtpräsentation über einen Bildschirm laufen, werden zum diesjährigen Brandenburgischen Baukulturpreis in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, in den Ministergärten 3 in 10117 Berlin zu sehen sein.

Programm der Eröffnung am 19.10.2015
Beginn 18:00 Uhr
Begrüßung: Thomas Kralinski | Staatssekretär, Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund
Grußwort: Katrin Lange | Staatssekretärin des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung
Einführung: Bernhard Schuster | Präsident der Brandenburgischen Architektenkammer, Matthias Krebs | Präsident der Brandenburgischen Ingenieurkammer
anschließend: Empfang mit Snacks und Getränken

Folgende Öffnungszeiten gelten dort: 20.10.2015 bis 22.10.2015, 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Auszeichnung des Baukulturpreises 2015 geht an die Berliner Architekten Timm Kleyer und Alexander Koblitz für die "Kita Kinderland" in Wittstock. Eine ehemalige Knaben- und Mädchenschule aus dem 19. Jahrhundert, die seit 20 Jahren leer standen, sind zu einer modernen Kita denkmalgerecht um- und ausgebaut und um einen feinen Neubau im Stadtkern von Wittstock ergänzt worden.
Sonderpreise gab es für die in der Substanz einer DDR-Ruine geschaffene "Antivilla" am Krampnitzsee in Potsdam, für die freiräumliche "Visualisierung" als Abbild der Bischofsburg auf dem Turmberg Lebus und für das Museum "Himmlisches Theater" im Stift Neuzelle bei dem der neugeschaffene Ausstellungsraum des Museums in einem Berg verborgen liegt.

Der Baukulturpreis 2015 geht an die
"Kita Kinderland" in Wittstock/Dosse    
Architektur: Dipl.-Ing. Timm Kleyer, Berlin, Dipl.-Ing. Alexander Koblitz, kleyer.koblitz.letzel.freivogel gesellschaft von architekten mbh
Bauherrin: Stadt Wittstock/Dosse
Kommune: Stadt Wittstock/Dosse

Auf rbb-online/kultur finden Sie eine aktuelle Reportage über die "Kita Kinderland" in Wittstock von Dominik Lenz.

Drei Sonderpreise gehen an:
Turmberg Lebus - Visualisierung der Bischofsburg    
Landschaftsarchitektur: Dipl.-Ing. Markus Thelen, Netzeband, BW&P Landschaftsarchitekten BDLA
Tragwerksplanung: Ruppiner Ingenieurgesellschaft, Neuruppin
Bauherr: Amt Lebus
Kommune: Stadt Lebus

"Antivilla" am Krampnitzsee in Potsdam
Architektur: Prof. Dipl.-Ing. Arno Brandlhuber, Prof. Dipl.-Ing. Markus Emde, Dipl.-Ing. Thomas Burlon, Berlin, Brandlhuber+ Emde, Schneider Architektengesellschaft mbH
Tragwerksplanung: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Schulz, Pichler Ingenieure GmbH, Berlin
Bauherr: Prof. Arno Brandlhuber
Kommune: Landeshauptstadt Potsdam

Stift Neuzelle - Museum "Himmlisches Theater"    
Architektur: Dipl.-Ing. Peter Berger, Cottbus, Architekturbüro Berger & Fiedler
Landschaftsarchitektur: Dipl.-Ing. Claus Herrmann, Dipl.-Ing. Frank Riebesell, Dipl.-Ing. Susanne Moll, Berlin; hochC LANDSCHAFTSARCHITEKTUR
Ausstellung und Lichtplanung Museum: Dipl.-Designer Reinhard Meerwein, Dipl.-Ing. Karin Bieber, Gregor Sgonina (Lichtplanung), Berlin; tecton GmbH
Planung Technische Gebäudeausrüstung/Elektrotechnik: Dipl.-Ing. Andreas Purps, Hans-Joachim Budach, Eisenhüttenstadt Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Ellrich GmbH
Tragwerksplanung: Dr.-Ing. Peter Thieme, Cottbus (†)
Bauherrin: Stiftung Stift Neuzelle
Baumanagement Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB), Baubereich Landesbau Frankfurt (Oder)
Kommune: Gemeinde Neuzelle

Der Initiativpreis geht an folgende Personengruppe:
Initiative: Verein „baudenkmal bundesschule bernau e. V.“
Initiatoren: Friedemann Seeger, Dr. Günter Thoms, Udo Kretschel
Einreichender: Stadt Bernau

Vorab vom 7.10.2015 – 18.10.2015 finden Sie die Ausstellung in der Bundesstiftung Baukultur, Schiffbauergasse 3 in 14467 Potsdam.
Folgende Öffnungszeiten gelten dort:
Mo, Di, Mi, Fr: 14:00 bis 17:00 Uhr
Do: 14.00 bis 21:00 Uhr
Sa: 17.10.2015, 14:00 bis 17:00 Uhr
So: 18.10.2015, 14:00 bis 17:00 Uhr