Initiative im Rahmen der Auszeichnung mit dem Brandenburgischen Baukulturpreis 2013

Prüflabor für Sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung an der BTU Cottbus-Senftenberg

Prüflabor für Sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung an der BTU Cottbus-Senftenberg
Prüflabor für Sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung an der BTU Cottbus-Senftenberg
Verfasser: 
Dipl.-Ing. (FH) Detlef Behrens
Dr.-Ing. Heinz Humpal
Prof. Dr.-Ing. Winfried Schütz
Hochschule: 
BTU Cottbus-Senftenberg (ehemals Hochschule Lausitz, Fakultät 4)

Mit dem Prüflabor ist eine Einrichtung geschaffen, die einzig in Deutschland, alle wesentlichen Einrichtungen der sicherheitstechnischen Gebäudeausrüstung vereint und in ihren Funktionen und ihrem Zusammenwirken exemplarisch darstellt.

Die Anlagen können anders als in realen Gebäuden verändert und probeweise in Betrieb gesetzt werden. So lassen sich u. a. CO- Warnanlagen, Brandmelde-, Entrauchungs- und Sprinkleranlagen zu Lern- und Ausbildungszwecken manipulieren und während des Betriebes studieren.

Durch die Initiative der ehemaligen Hochschule Lausitz und der Brandenburgischen Ingenieurkammer konnten bisher eine Vielzahl von Studenten ausgebildet und eine Vielzahl von Prüfsachverständigen aus ganz Deutschland ihre praktische Prüfung ablegen. Mit den neuen Installationen in 2012 und 2013 kann nunmehr der Zustand des Prüflabors als vollständig betrachtet werden.

Für die Jury ist das jahrelange Bestreben der Initiative eine breite Basis für die Vermittlung und Umsetzung von Wissen an hochkomplexen Sicherheitssystemen zu schaffen, Grund und Anlass für die Würdigung im Rahmen des Brandenburgischen Baukulturpreises.